Hingucker des Monats

Neu bei uns – Unser Hingucker im März

Überraschungspaket! Kurz nach Neujahr 2022 stand es bei uns auf dem Tisch, das gelbe Postpaket. Nach dem Öffnen fand sich eine großartige Überraschung darin: Ein Nonius-Sextant der Firma Plath aus dem Jahr 1911. Er...

Neu im Museum – Unser Hingucker im November

Ein Blick in die Schatzkiste… … bei der es sich tatsächlich um die Seekiste von des ehemaligen Schiffsoffiziers Wilhelm Rose (1888-1963) handelt. Der gebürtige Oldenburger begann seine seemännische Laufbahn im Alter von 14 Jahren...

Neu im Museum – unser Hingucker im Oktober

Alles im Lack! Die Faszination, die von Schiffsporträts ausgeht, ist nicht nur in ihrer Funktion als Dokument der maritimen Kulturgeschichte begründet. Vor allem sind Kapitänsbilder Liebeserklärungen an die dargestellten Schiffe. Anders lässt sich die...

Neu im Museum – unser Hingucker im September

Alles im Kasten! Lunte, Schnur, Leine, Trosse – wie entsteht aus Kunststofffasern ein ordentlicher Festmacher? Darüber gibt die Übersicht in diesem Schaukasten Auskunft. Hergestellt wurde er von der „Bremer Tauwerk-Fabrik F. Tecklenburg & Co.“,...

Unser „Hingucker“ im Februar – Handwerkskunst aus Speckstein

Im letzten November haben wir zwei ganz besondere Schiffsmodelle als Geschenk für unsere Sammlung erhalten. Sie sind aus einem für den Modellbau recht ungewöhnlichem Material: Speckstein, oder auch Seifenstein genannt. Hauptbestandteil ist das Mineral...

Unser „Hingucker“ im November – Schonerbrigg JOHANNA

Trotz Corona sind wir natürlich weiter für euch da. Und präsentieren auch an diesem etwas trüben, ersten Donnerstag im November einen aktuellen Neuzugang und ein echtes Highlight. Es ist die „Johanna“, erbaut 1863 auf...

Unser „Hingucker“ im Oktober – Der Segelriss der Bark Möve

Das „Deutsche Seemännische Wörterbuch“ von Adolph Stenzel aus dem Jahre 1904 führt dazu folgendes aus:. Segelriß: Zeichnung, welche die Stellung der Masten im Schiff, ihre Länge, sowie die der Stängen, Rahen, Gaffeln, Bäume, des...