Die Häuser

Wie viele Tagesrationen Proviant musste ein Segelschiff für eine Schiffsreise nach Chile pro Mann an Bord nehmen? Im Haus Borgstede & Becker erfahren Sie es. Hier erhalten Sie Einblick in die abwechslungsreiche Schifffahrtsgeschichte unter oldenburgischer Flagge des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts.

Das heutige Wahrzeichen von Brake wurde 1846 als optischer Telegraph erbaut und war in dieser Funktion bis 1852 in Betrieb. 1960 zog hier das neu gegründete Schiffahrtsmuseum ein.
Es zeigt wertvolle Ausstellungsstücke zur Braker und Oldenburger Schifffahrt des 19. und frühen 20. Jahrhunderts.

Wollten Sie schon immer einmal als Kapitän über die Brücke herrschen und ein Schiff steuern? Nichts leichter als das! Mit dem Schiffsimulator im Haus Elsfleth können Sie in See stechen – und das ganz ohne Patent! Das dritte Haus des Schiffahrtsmuseums Unterweser befindet sich in der Elsflether „Villa Steenken“ und informiert über die maritime Entwicklung entlang der oldenburgischen Unterweser im 20. Jahrhundert.

Startseite