Audiopfad im Museumsgarten Elsfleth


Der Fotograf und Autor Marcel Kruse präsentiert im Museumsgarten Elsfleth sein Buch „Piepenbrinks Hochzeit“ auf einzigartige Weise. An 14 mit QR-Codes und stimmungsvollen Fotos versehenen Hörstationen können sich Gäste mit dem eigenen Smartphone kurze Episoden aus dem Buch anhören. Dabei können sie zwischen Plattdeutsch und Hochdeutsch wählen. In der Geschichte geht es um den Torfstecher Jan, der um 1800 in einer Moorkolonie lebt. Jan hat es nicht leicht: Neben Eifersucht und Schulden machen ihm korrupte Zollkontrolleure das Leben schwer. Hilfe bekommt er von Hein dem Koch des Dorfkrugs. Allerdings weiß Jan nicht so recht, was er von Hein halten soll. Denn der ist ein wortkarger Außenseiter, der so manch krumme Dinger dreht.
Rund zwei Minuten sind die einzelnen Ausschnitte an den Hörstationen lang und machen Lust auf weitere Episoden. Unterstützt wird das das Projekt vom Plattdeutschbeauftragten der Wesermarsch, Hans Meinen. Bis zum 30. Oktober ist der Audiopfad im Museumsgarten erlebbar. Der Garten ist dienstags bis sonntags zwischen 10 und 17 Uhr frei zugänglich. Der Eingang ist durch den Container am Wohnmobilplatz
Das Buch Piepenbrinks Hochzeit von Marcel Kruse ist im Isensee Verlag Oldenburg erschienen und kostet 14 Euro.